Einfach Biogärtnern zur Selbstversorung mit eigenem Gemüse

Biogärtnern zur Selbstversorgung mit Gemüse

(1-5 Ziffern angeben)

Schlangengurke - Cucumis sativus

(Fruchtgemüse)
  • Im Vorjahr Kuhmist auf das Beet geben oder vor dem Pflanzen halbreifen Kompost
  • Vorsicht vor Echtem Mehltau

  • nach Erscheinen des 5. Blattes Spitzen auskneifen wegen besserem Fruchtansatzes; Ab August Nebentriebe ausknipsen, damit vorhandene Früchte reifen

  • nur weiblich blühende Sorten nicht mit Normal-Sorten anbauen, andernfalls können Früchte der weiblich blühenden Sorte bitter werden
  • gießen mit Brennesseljauche

  •  braucht relativ hohe Temperaturen und vor allem hohe Luftfeuchtigkeit, deshalb idealerweise im Gewächshaus anziehen und jeden Tag etwas übersprühen. Das ist auch beste Vorbeugung gegen Spinnmilbe

  • Veredelte Sorten haben viele Vorteile, bzw. bei der Sortenauswahl auf bitterfreie und resistente Sorten achten

  • Schlangengurken benötigen eine stabile Rankhilft, z.B. ein Gitter oder Gurken-Netz.

  • Mischkultur mit Dill und Kümmel sind günstig

     

Saateigenschaften

Korn/Gramm:
40 (entspricht einem Tausenkorngewicht von ca. 25 gr)
Saattiefe:
1cm
Keimfähigkeit:
5 Jahre
Mindestbodentemperatur:
15-20 °C
Keimdauer:
beträgt ca. 6Tage Tage

Abstände und Mengenbedarf

Abstand:
40cm x 100 cm
Berechne Deinen Bedarf an Pflanzen:
trage hier die Qm ein: oder
trage hier die Laufmeter ein:

Vom richtigen Zeitpunkt

Aussaat:
  • Jan.
  • Febr.
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • Aug.
  • Sept.
  • Okt.
  • Nov.
  • Dez.
Pflanzzeit :
  • Jan.
  • Febr.
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • Aug.
  • Sept.
  • Okt.
  • Nov.
  • Dez.
Ernte:
  • Jan.
  • Febr.
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • Aug.
  • Sept.
  • Okt.
  • Nov.
  • Dez.

Boden, Erden, Düngung und Pflanzenstärkung

Boden
humos
pH-Wert
6-7,5
Düngebedarf:
Starkzehrer
Bedarf an Stickstoff:
mittel
Bedarf an Phosphor:
wenig
Bedarf an Kali:
wenig
Bedarf an Magnesium:
mittel
Bedarf an Kalk:
wenig

Bilder Galerie

(klicke auf das Bild, um die Show zu starten!)
Gurke hat noch eine Unterpflanzung mit Kohlrabi. Der macht jetzt bald Platz. Diese Gurke stand etwas zu trocken und hat deshalb Ansätze von Spinnmilbe. Auf der Blatt-Unterseite der Gurke erkennt man sowohl Blattläuse, als auch deren Fraßfeinde. Das hält sich von alleine im Gleichgewicht und die Ernte war dennoch reich. Im September reifen plötzlich so viele Gurken, dass wir sie schon relativ klein ernten.

.